Skip to main content

Grill Magazin mit aktuellen Testberichten und Empfehlungen

Wenn Sie auf aktuelle Testberichte von neuen Grills warten, werden Sie bei uns fündig. Auf dieser Seite finden Sie Tests und Bewertungen von Gasgrills, Holzkohlegrills, Elektrogrills, Smokern und anderen Grillvariationen. Gerade für Anfänger, die sich noch nicht besonders gut auskennen, ist der Einstieg in die Welt des Grillens oft nicht so leicht. Aus diesem Grund schreiben wir hier immer wieder neue Anleitungen und Berichte, neue Tests und Empfehlungen.grilltest online testen

Sommerzeit bedeutet für die meisten Menschen auch Grillzeit, wobei das sogenannte Angrillen gar nicht früh genug beginnen kann. Der appetitliche Duft von gegrilltem Fleisch, leckeren Würstchen und knackigem Gemüse bietet einen unübertroffenen Genuss für große und kleine Leckermäuler. Welche Art von Grill hierbei der bessere oder der vorteilhaftere für die eigenen Zwecke darstellt, wird auf dieser Seite erörtert. Die einzelnen Grillgeräte unterscheiden sich wesentlich in der Art, auf welche Weise diese erhitzt werden. Hier bestehen die Möglichkeiten zwischen Gas, Strom und Holzkohle. Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und an derartigen Entscheidungen scheiden sich die Geister. In unterschiedlichen Testberichten haben wir viele verschiedene Grills getestet.

Unter den Gasgrills sind die exklusivsten Modelle zu bekommen. Um den Gasgrill zu betätigen, muss eine Gasflasche angeschlossen werden. Das ist auch schon der schwierigste Handgriff bei dieser einfachen und sauberen Methode, sein Fleisch zu brutzeln. Ob auf der Terrasse oder dem Balkon, der Gasgrill ist überall schnell bequem einsetzbar. Allerdings sollten man darauf achten, daß die Gasflasche richtig angeschlossen ist und das Linksgewinde ordentlich dicht ist. Es darf auf gar keinen Fall an irgendeiner Stelle Gas austreten. Lieber einmal mehr kontrollieren, als einmal zu wenig. Aber das Grill Magazin bietet noch viel mehr.

z.B. ein großer Gasgrill Vergleich

Auswahl an schönen Gastgrill Modellen

Wissen und Kenntnisse

Der einfach zu bedienende Elektrogrill benötigt lediglich eine Stromquelle zum Beheizen der Grillfläche. Die Rauchentwicklung beim Grillen ist wie beim Gasgrill so niedrig, dass der Elektrogrill ohne Bedenken auch auf dem Balkon betätigt werden darf. Dies ist eine schnelle und saubere Methode, um ein gemütliches Grillfest zu gestalten.

Diese Urform des Grillens lassen sich viele Männer nicht aus den Händen nehmen. Erst mit echter Holzkohle, die glühend das Fleisch gart, ist für sie der Grillabend perfekt und nur auf diese Weise schmeckt es laut der Anwender von Holzkohlegrills so richtig deftig. Nachteil ist die zurückbleibende Asche, wofür es jedoch heute viele Geräte gibt, die den Rückstand in einer Schublade auffangen. Der praktische Kugelgrill besitzt einen runden Deckel mit einstellbaren Belüftungs-Öffnungen und kann sehr einfach mit den beiden Rädern transportiert werden. Er verfügt zumeist ebenso über eine Ascheauffangschale und eine nützliche Ablagefläche. Der Grill Test im Grill Magazin zeigt, dass das Resultat der unterschiedlichen Garmethoden eine reine Geschmackssache ist. Ob komfortables Gas, einfacher Strom oder urige Holzkohle; das ist eine Frage der eigenen Einstellung zum Grillen. So oder so, der Grillspaß ist auf jeden Fall garantiert.

Gasgrill Tipps und Tricks

Bei den Gasgrills gibt es unterschiedliche Ausstattungen. Einerseits gibt es Rollwagen Gasgrills, die leicht den Standort verändern können, indem sie gerollt werden. Dies ist sicherer, da das Grillgut dabei nicht runterfallen kann. Ebenso wird so nicht durch eine falsche Bewegung der Grill umgeworfen. Ein sicherer Stand des Grills ist sehr wichtig, damit keine Unfälle passieren können. Ebenso sollte sich vorher mit dem Umgang eines Gasgrills sowie Regulation der Gaszufuhr auseinandergesetzt werden, damit das gemütliche Grillen unfallfrei abläuft. Mobile Gasgrills haben den Vorteil, dass sie zum Zelten mitgenommen werden können, in Parkanlagen oder zu Freunden, aber auch für die heimische Terrasse oder Garten sind sie gut geeignet. Eine stufenlose Gaseinstellung ist für diejenigen von Vorteil, die sich nicht sehr gut auskennen mit der Gasregulation.

Weiterhin sind die Gasgrills unterschiedlicher Materialqualität. Einige haben Lava- oder Keramiksteine, einen hochwertigen Grillrost, sind einfach in der Handhabung und Reinigung, andere wiederum können relativ schnell kaputt gehen oder erfüllen nicht ausreichend Sicherheitsüberprüfungen. Daher ist darauf zu achten, dass verwendete Gasgrills zertifiziert sind. Gleiches gilt für die Gasflaschen. Die richtige Verwendungsweise mit Gas sollte durch einen Fachmann oder unser Grill Magazin erklärt werden, da dies leicht entzündlich ist und es wichtig ist, zu wissen, wie eine Gasflasche richtig auf- und zugedreht wird. Hat man davon Kenntnis, so ist der Umgang mit einem Gasgrill sehr einfach und profitiert von den zahlreichen Vorteilen eines Gasgrills.

Die Vorteile eines Gasgrills

Es entstehen keinerlei Spuren auf dem verwendeten Boden wie bei einem offenen Grill und das stundenlange Warten bis die Holzkohlen verbrannt sind, entfällt ebenso. Die Reinigung eines Gasgrills ist sehr einfach, da diese meist einfach zu montieren und demontieren sind. Nach Einschalten des Grills kann zügig mit dem Grillen begonnen, da die Startzeitgasgrill testberichte und tests sehr kurz ist. Ebenso entfallen Stromkosten, wie bei einem Elektrogrill. Zudem ist für viele ein weiterer Grund für einen Gasgrill, dass damit aromatisiert und geräuchert werden kann. Freunde von gemütlichen Grillabenden wissen einen Gasgrill zu schätzen.

Trotz dessen, dass der Holzkohlegrill das älteste Grillgerät in der Geschichte ist, gehört er auch heutzutage noch zu den beliebtesten und damit weitverbreitetsten Grills. Ein Kauf will gut überlegt sein, denn es gibt für das Grillen mit Holzkohle unterschiedliche Methoden, das Fleisch zu garen. Dabei kommt es bei der Auswahl auf die eigenen Vorlieben an. Und vor allem: Welche Kaufkriterien sind wichtig? Wo liegen die Vorteile eines Holzkohlegrills und welche Tipps erleichtern das Grillen daheim im eigenen Garten?

Die verschiedenen Arten, das Fleisch zu garen

Die diversen Bauweisen der auf dem Markt erhältlichen Grills dienen dem Zweck, das Fleisch auf verschiedene Weisen zu grillen. Am beliebtesten in Deutschland ist das direkte Grillen. Das Fleisch wird auf das Rost gelegt und befindet sich nur ein Stück über der Holzkohle. Unbekannter hingegen ist schon das indirekte Grillen. Während bei dem direkten Grillen Säfte vom Fleisch direkt auf die Holzkohle spritzen, wird beim indirekten Grillen eine Schale zum Auffangen der herabtropfenden Flüssigkeit benutzt. Als Drittes gibt es noch den als Barbecue-Smoker bezeichneten Holzkohlegrill. Bei dieser Methode das Fleisch zu grillen, ist es nicht direkt dem Feuer ausgesetzt. Die durch den Rauch transportierte Hitze gart das Fleisch. Wie der Name schon sagt, wird diese Art des Grillens meist bei einem Barbecue verwendet.

Was gilt es, vor dem Kauf zu beachten?

Was dem Käufer als Erstes ins Auge fällt, ist vor allem eines: der Preis. Billige Grillgeräte gibt es schon für weit unter 100 Euro zu kaufen. Wobei es das Wort “billige” passend trifft. Holzkohlegrills dieser Preiskategorie sind in fast allen Fällen von sehr schlechter Qualität. Das wirkt sich dann besonders negativ aus, wenn der Grill auch noch die nächsten Jahre benutzt werden soll. Wer hier am falschen Ende spart, zahlt im schlimmsten Fall mehr Geld für mehrere “Billig-Grills”, als ein wertiger Holzkohlegrill im Fachgeschäft oder Versandhandel kostet. Wer für mehr als 8 Personen grillen möchte, für den reicht selbst ein großes Modell nicht mehr aus. Ein kleiner Holzkohlegrill eignet sich besonders gut dank des einfachen Transportes für Outdoor-Events.Grill Magazin  im test

Vorteile im Grill Magazin und ein Tipp

Die Beliebtheit des Holzkohlegrills ist einfach erklärt: einfach, schnell und sicher. Mit dem Grill lässt sich sehr leicht Fleisch grillen, er ist fast überall erhältlich und das Grillen mit Holzkohle ist ohne Benzin und Spiritus sehr sicher. Für das einfache Anzünden der Holzkohle eignet sich am besten ein Anzündkamin. Darüber hinaus werden ein Feuerzeug und ein Anzündwürfel benötigt. Diese Methode funktioniert in fast jedem Fall reibungslos.

 

Egal ob Anfänger oder Profi beim Grillen zählt der Spaß. Es gibt jedoch einige wichtige Dinge zu beachten, die am Grill zählen. Gerade beim Gasgrill oder Holzkohlegrill sind einige Sicherheitsaspekte zu beachten, damit für den Grillmeister und seine Gäste keine Gefahr entsteht. Wir haben also mehrere tolle Anleitungen erstellt, die dem Anfänger das nötige Basiswissen und dem Profi die Erweiterung seiner Kenntnisse bringen soll.grillmeister anfänger und profi

Aber es gibt noch mehr Themen!
Vielleicht klingt es etwas überraschend angesichts der zuletzt doch etwas angespannten Flüchtlingsslage, aber das Grillen erreicht hierzulande gerade neue Dimensionen. Es wird nicht nur mehr Grillgerät verkauft – das, was über den Ladentisch geht, ist auch immer hochwertiger. Und das gilt letztlich auch dafür, was auf den Rost kommt. Nein, es greift nicht plötzlich jeder zum Wagyu-Rind – das nicht. Aber man experimentiert mehr, stellt fest, dass auch Gemüse durchaus lecker sein kann und genießt generell den Akt der Zubereitung. Es geht nicht nur geschmacklich etwas rustikaler zu als am Küchenherd, aber genau das ist der Reiz dabei. Es macht einfach Spaß, ein feines Menü auf den Tisch zu zaubern, das eben nicht in geschmacksneutralen Töpfen auf der Induktionsplatte entstanden ist. Und es ist ein Genuss, zu schmecken, wie das Essen gar geworden ist: über Feuer und im Rauch. Sie haben Appetit bekommen?